BERTHOUD - Unsere Geschichte

Unsere Geschichte ol.carousel-indicators li.active{ visibility: hidden!important; } ol.carousel-indicators-numbers{ display: block; margin-top: 25px; position: absolute; cursor: pointer; z-index: 9999; } ol.carousel-indicators-numbers li { display: inline-block; padding-left: 3px; padding-right: 3px; padding-top: 2px; padding-bottom: 6px; text-indent: 0; margin: 4px; width: 38px; height: 24px; border: none; border-radius: 5px; line-height: 22px; color: #fff; background-color: #999; transition: all 0.25s ease; } ol.carousel-indicators-numbers li:hover { background-color: #337ab7; } /* fade on slider */ .carousel-fade .carousel-inner .item { opacity: 0; -webkit-transition-property: opacity; -moz-transition-property: opacity; -o-transition-property: opacity; transition-property: opacity; } .carousel-fade .carousel-inner .ac

titre de la fenêtre 
 
 

 

ERFOLGSGESCHICHTE: BERTHOUD – 120 Jahre Innovation

 

1895 – 2018: Seit mehr als 120 Jahren im Einsatz für den Pflanzenschutz

BERTHOUD gehört zu den Pionieren des landwirtschaftlichen Spritzgerätebaus in Frankreich. Gegründet im Jahre 1895, im Herzen der Beaujolais-Region in Frankreich, erfindet das Unternehmen das erste Rückenspritzgerät zur Behandlung von Weinstöcke: den Excelsior-Gobet. Der Unternehmensgründer, Paul Berthoud, ein lokaler Unternehmer, hat damals ein Unternehmen ins Leben gerufen, das sich in der Gegenwart eines internationalen Renommees erfreut. Entdecken Sie die „Erfolgsgeschichte“ Made In France – das Resultat eines außergewöhnlichen Unternehmenserbes.

 

Pioniergeist

Im Jahr 1895 machte Paul Berthoud in der Stadt Belleville sur Saône, dem Heimatort des Unternehmens, den EXCELSIOR GOBET und dann den EUROPEEN, Rückenspritzgeräte für die Behandlung der Weinstöcke, auf nationaler Ebene bekannt.

Die wahre Erfolgsgeschichte begann mit der Markteinführung zahlreicher Modelle, u.a. im Jahr 1913 der beliebte TOBOGGAN, das erste Anhängespritze… mit Pferdekraft gezogen, das zwei Rebzeilen auf einmal behandeln konnte.

Nach dem Ersten Weltkrieg entwickelten die beiden Söhne von Paul Berthoud - Fernand, der Ingenieur und Jean, der Bankier - das Unternehmen weiter und dehnten dessen Aktivität auf den Obst- und Gemüseanbau aus. Der TOBOGGAN war von nun an mit einem Gestänge für 7 Rebzeilen für die Kartoffeln und mit einem Gestänge für 1 Rebzeile und 13 Spritzstrahlern für die Unkrautvernichtung ausgestattet. Mehr als 24.350 Exemplare des TOBOGGAN wurden bis in die 60er Jahre verkauft.

 

Die Geburt eines Spezialisten

In den 50er Jahren begann mit der Motorisierung in der Landwirtschaft eine neue Ära. BERTHOUD brachte sein erstes Spritzgerät mit luftgeführtem Spritzstrahl auf einem Traktor auf den Markt: den SPEEDATOM. Seine Pumpe und Turbine wurden durch die Beschleunigung des Traktors angetrieben. Danach entwickelte BERTHOUD eine ganze Reihe von Anbaugeräten wie den BLIZARD, DYNAMIC oder MOTORFRUIDOR.

1959: Die dritte Generation, die Cousins Didier und Guy Berthoud, treten dem Unternehmen bei. Der Umsatz nahm drastisch zu und Plastik ersetzte jetzt Kupfer und Messing. 1964 kam die erste Kolbenpumpe, die bekannte Pumpe GAMA (immer noch im Handel) auf den Markt

Die 70er Jahre waren vom Auftreten der Elektronik geprägt mit der DPAE- (Elektronische teilflächenspezifische und geschwindigkeitsabhängige Dosierung) und PGC-Revolution (Bespritzung mit kontrollierter Tropfengröße), die auf der SIMA 1978 eine Goldmedaille erhielt.

In den 80er Jahren schritt die Entwicklung im Eilmarsch voran und ein Katalog mit über 250 Modellen, die von über 400 Vertretern in Frankreich und der ganzen Welt verteilt wurden, wurde erstellt.

1987 trat BERTHOUD dem Konzern EXEL Industries bei, einem weltweiten Marktführer im Bereich Pflanzenschutz.

 

Marktführer durch Innovationen

1990 brachte BERTHOUD den MACK auf den Markt, das erste Spritzgerät mit europäischen Normen, und danach den BERTRONIC mit elektronischem Schaltkasten, der die Behandlungsparameter für die Parzellen beinhaltet.

1998 erschien der SPEEDAIR von BERTHOUD, das erste pneumatische Anhängerspritzgerät mit dem AXIALE-Gestänge in dreieckiger Struktur, das eine einmalige Stabilität bot. Die Serie MAJOR, das erste Spritzgerät, das mit dem patentierten ACTIFLEX-Fahrgestell ausgestattet ist, erschien auf dem Markt 1999.

Die Jahre 2000 markierten eine Zeit präziser Spritztechnik, nachhaltiger Entwicklung und Globalisierung. Eine Anzahl neuer Modelle wie der ELYTE, TENOR, RAPTOR und der SPRINTER für Raumkulturen, sowie der SUPAIR, der FRUCTAIR, der TWISTAIR und der WINAIR für Rebstöcke und Bäume, entstanden.

Die Jahre ab 2010 sind geprägt von GPS und Informatik: BERTHOUD bringt seine Reihee-Berthoud solutions heraus, die eine grenzenlose Kompatibilität mit den Angeboten auf dem Markt bietet.

2013 und 2015 wurde BERTHOUD bei denSIMA Innovation Awards für seine Entwicklungen für die Sicherheit der Bediener der Spritzgeräte, sowie für seinen Einsatz für den Umweltschutz durch den CLEAN SPRAYER - ein Konzept der direkten Injektion - und das Konzept Bsafe, ein System zur sicheren Beimischung von Pflanzenschutzmitteln (Silberne Medaille auf der SIMA 2015) ausgezeichnet.

 

„Forward together*“(*Gemeinsam immer weiter voran) lautet die Devise von BERTHOUD. Dieses Unternehmen untermauert tagtäglich die Zukunft des Spritzgerätemarktes auf 5 Kontinenten, und dies in Zusammenarbeit mit den wichtigsten Akteuren der Landwirtschaft. Hierdurch trägt BERTHOUD aktiv zu der Herausforderung der Ernährung unseres Planeten und der nachhaltigen Entwicklung bei.“